IST-Analyse und SWOT-Profil

Grundlage für eine langfristige Positionierung der Destination Bodensee sind analytisch fundierte Kenntnisse über die Stärken und Schwächen der Destination.

Bislang liegen Analysen nur in Teilausschnitten – für Teilräume oder einzelne Themen – vor. Im Rahmen von Modul 1 werden die notwendigen grundlegenden Informationen für die Destination Bodensee erarbeitet. Dies primär durch Auswertung, Verknüpfung und Ergänzung vorhandener Daten und Informationen. Das Modul 1 wird von Dr. Roland Scherer, vom Institut für Öffentliche Dienstleistungen und Tourismus (IDT-HSG) der Universität St. Gallen, umgesetzt.

Ziele:

  • Bereitstellung von relevanten Daten der Tourismusentwicklung für die gesamte Region sowie einzelne Teilregionen (Übernachtungs- und Gästezahlen, Gästestruktur und –herkunft, Übernachtungskapazitäten, Attraktionspunkte, Tagesgäste, . . .)
  • Analyse der bisherigen Zielmärkte der Destination mit Potentialeinschätzungen
  • Analyse der bisherigen touristischen Produkte
  • Benchmark mit anderen wichtigen Destinationen in Mitteleuropa
  • SWOT-Profil, unter anderem über Ermittlung attraktiver Produkt-Markt-Felder
  • Abgrenzung der Region Bodensee / Identität

Erste Ergebnisse:

Ergebnisse Ist-Analyse