Besuch des TIGER-Projektes der Euregio Maas-Rhein

09. September 2011, 08:12 Uhr

Am 5. September waren Vertreter der Euregio Maas-Rhein zu einem tourismusfachlichen Erfahrungsaustausch zu Gast bei der IBT- Geschäftsführerin Pahl-Humbert, um Informationen über die langjährigen und aktuellen Erfahrungen und Erkenntnisse der IBT als länderübergreifender Tourismusorganisation für den Bodensee und über die Weiterentwicklungen im Rahmen des Projektes „Positionierung Bodensee“ zu gewinnen. Ziel der Vertreter der Euregio Maas-Rhein wäre es, in ihrer Region ebenfalls ein grenzüberschreitendes Tourismusmarketing zu entwickeln.

Die Euregio Maas-Rhein hat in touristischer Hinsicht viel zu bieten. Dieses Potenzial wird allerdings nicht zur Gänze genutzt. Woran es dort mangelt, ist eine strukturelle grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen den lokalen touristischen Partnern in D, B und NL. Das InterregIV-Projekt „T.I.G.E.R. – Touristische Inwertsetzung aus der grenzüberschreitenden europäischen Region“ soll dies ändern. Die Projektinitiatoren Frau Dr. Brahy, Herr Zink und Herr Langer aus  der Euregio Maas-Rhein waren sehr dankbar für den wertvollen Erfahrungsaustausch zur grenzüberschreitenden Tourismusarbeit, möchten dazu gerne mit der IBT in Kontakt bleiben und haben die IBT-Geschäftsführung eingeladen, einen Fachvortrag bei den Projektpartnern des TIGER-Projektes in der Euregio Maas-Rhein zu halten.