Identität

•Vestanden als Tourismusbewusstsein. Es umfasst drei Ebenen: Tourism Responsiveness, Tourism Responsibility und Tourism Obligation.
aus Bieger, Management von Destinationen, 2008, S.252
•Image ist „Fremdbild“. Zwischen Eigen- und Fremdbild (oder Identität und Image) besteht selten eine hundertprozentige Deckungsgleichheit, was ein Vor- oder Nachteil sein kann. Gelegentlich ist das Image besser als die Realität der Identität, gelegentlich umgekehrt.
aus Freyer, Tourismus-Marketing, 2007, S. 350
•Identität lässt sich aus den verschiedensten Zusammenhängen definieren, Identität im mathematischen Sinn bedeutet vollständige Gleichheit, Kongruenz. Aus psychologischer Sicht bedeutet Identität die als „Selbst“  erlebte innere Einheit. Sozialwissenschaftlich wird Identität einerseits dem Individuum in einem sozialen System zugeschrieben, eine Kombination von Merkmalen und Rollenerwartungen, die es kenntlich, identifizierbar macht, somit als ein von außen zugeschriebener Merkmalskomplex betrachtet. Andererseits kann die Identität auch eine Kennzeichnung von sozialen Systemen darstellen, wo Objekt der Identifizierung nicht einzelne Personen, sondern Gruppen, Organisationen, Schichten, Klassen oder Kulturen sind.
aus Bieger, Tourismuslehre – Ein Grundriss, 2006, S.244

Begriff kommentieren