Parahotellerie

•Ergänzende, sekundäre Beherbergungsmöglichkeiten der Parahotellerie (Ferienwohnungen, Appartements, Privatzimmer, Camping, Jugendherbergen etc.). In diese Kategorie fallen eine Fülle von Beherbergungsmöglichkeiten (Private Anbieter, Camping usw.), die sich durch eine Konzentration auf die reine Beherbergung und einen eingeschränkten Service auszeichnen.
aus Bieger, Tourismuslehre- Ein Grundriss, 2006, S.183
•Die Parahotellerie ist Teil des Beherbergungsgewerbes. Sie umfasst die Beherbergungsformen, die nicht der traditionellen Hotellerie zugeordnet werden. Sie steht neben der eigentlichen Hotellerie und ergänzt diese. Zur Parahotellerie werden bspw. Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Sanatorien, Kurkrankenhäuser, Ferienlager, Jugendherbergen, Campingplätze, Privatzimmer oder auch Bauernhöfe gezählt. Im Gegensatz zur klassischen Hotellerie wird das hotelübliche Dienstleistungsangebot nicht oder nur eingeschränkt bereitgestellt.
aus Mundt, Lexikon Tourismus, 2008. S.505

Begriff kommentieren