Projektziele

Mit dem Projekt “Positionierung Bodensee” sollen unter anderem

  • Grundlagen für das Kerngeschäftsmanagement
  • die Einordnung der profilprägenden und bekanntesten Destinationen innerhalb der Gesamtdestination
  • und eine abgestimmte Vorgehensweise zwischen den Akteuren geschaffen werden.

Es soll eine gemeinsame Vision entwickelt werden, die identitätsstiftend nach innen und imageprägend nach außen wirkt, insgesamt emotionalisierend, positiv aufgeladen wirkt und gut erinnert wird.

Eine gezielte, verdichtete Wahrnehmung der Stärken in aufgeladenen Leitprodukten erzeugt ein klares Profil für ein überzeugendes Alleinstellungsmerkmal und eine nachhaltige Wirkung.

Die Positionierung soll fester Bestandteil der Marketingaktivitäten für die Akteure werden. Durch ein klares Profil sollen Kompetenzen/Entwicklungspotenziale grenzüberschreitend gebündelt und auf die Interessen der Märkte ausgerichtet werden.

Konkrete Festlegungen:

  • gemeinsame Tourismusstrategie
  • zukünftige Zielgruppen
  • Produkt- und Themenfelder als Grundlage der Angebotsgestaltung
  • künftige Zusammenarbeit in der Internationalen Bodenseedestination
  • Optimierung der Organisationsform der Destination Bodensee

Ergebnisse:

  • Bildung von Kompetenznetzwerken zwischen touristischen Leistungsträgern, die eine schlagkräftigere Vermarktung der Internationalen Bodenseedestination ermöglichen
  • Ausarbeitung international vermarktbarer Leitprodukte
  • Handlungsleitfaden für die Vermarktung der Produkt- und Themenfelder sowie die Zusammenarbeit untereinander.